Skip to Content

JwD – Unnötig spannend

DJK Adler 07 Bottrop – GSG Duisburg 9:8 (4:2)

Am Sonntagnachmittag schienen die Mädchen sich noch im Suppenkoma zu befinden. Gegen die junge Mannschaft aus Duisburg gingen unsere Mädchen viel zu pomadig zu Werke. In der Abwehr schaute man zu, wie der Gegner den Ball sich hin und her passte. Doch mit Lotta im Tor hatten wir wie immer einen souveränen Rückhalt. Im Spiel nach vorne haben wir viel zu viele einfache Fehler gemacht. Bälle wurden nicht gefangen, ins Aus gepasst oder zu viele Schritte gemacht. Das Angriffsspiel fand ohne Bewegung statt, der freie Mitspieler wurde nicht angespielt und trotzdem hatten wir genügend Chancen, die aber leider unnötig vergeben wurden. Unzählige Pfostenwürfe, daneben oder direkt auf den Torhüter brachten uns nicht weiter. Erst am Ende der ersten Halbzeit wurde die Deckung endlich etwas wacher und wir konnten den ein oder anderen Tempogegenstoß laufen. In der zweiten Halbzeit kam Alija zu ihrem Debüt im Tor und das machte sie bravourös. Dazu kam mit Lotta im Angriff eine weitere Spielerin, die durch Einzelaktionen Unruhe in die gegnerische Deckung gebracht hat. Doch auch weiterhin ließ die Deckung die Torhüterin zu häufig alleine und im Angriff blieb es bei dem Standhandball. So wurde es auf Grund der weiterhin hohen Fehlerquote am Ende noch hektisch. Doch die Mädchen ließen sich die 9:6 Führung nicht mehr nehmen und brachten das Spiel mit 9:8 über die Zeit. Für die nächsten Spiele müssen die Spielerinnen wieder mehr Laufbereitschaft und Siegeswille zeigen.