Skip to Content

Herren

H2 – Souveräner Sieg teuer erkauft

DJK Adler 07 Bottrop – HSG Ve/Ru/Ka 28:14 (15:7)

Durch eine tolle erste Viertel Stunde war das Spiel eigentlich schon schnell entschieden. Über ein 3:0, 8:1 und 11:3 gingen wir mit einem 15:7 in die Pause. Sehr couragiert haben wir in der Abwehr gestanden und viele Angriffe des Gegners abgefangen. Falls doch ein Ball aufs Tor kam, wurde der vom soliden Lars entschärft.

H2 - Die glorreichen Sieben haben wieder zugeschlagen

VFL Rheinhausen II – DJK Adler 07 Bottrop 24:27 (14:13)

Im Auswärtsspiel am Samstag Abend zeigten wir wieder unser Auswärtsgesicht. Mit genau sechs Feldspielern und einem Torhüter haben wir die Reise nach Rheinhausen angetreten. Aber auch der Gegner ist eine Wundertüte, in der man nie so genau weiss, wer dort spielt.

H2 - Ohne Glanz zum Auswärtssieg

Etus Wedau – DJK Adler 07 Bottrop II 17:25(9:11)

Obwohl es ein Auswärtsspiel war, war unsere Bank zur Freude aller wieder gut besetzt. Doch das führte nicht dazu, dass unser Spiel an diesem Sonntagnachmittag besser war. Gerd hatte vor dem Spiel noch vor deren Kampfesstärke gewarnt, aber anscheinend haben wir es nicht so richtig ernst genommen.

H2 - Uschs Schuhe bringen weiter Glück!

DJK VFR Saarn II - DJK Adler 07 Bottrop 22:27 (9:11)

Das das Auswärtsspiel beim Dritten DJK VFR Saarn II ein heißer Tanz wird, merkte man schon, als wir in die Halle kamen. Denn der Gegner lief sich bereits hoch motiviert mit über 14 Spielern, überwiegend junge Leute, warm. Wir dagegen sind mit unserer Auswärtsmannschaft von scht Spielern angereist. Demnach haben wir es beim warm machen ruhig angehen lassen, um nötige Kräfte zu schonen. Wojti war wieder mit Uschs Glücksschuhen dabei und so gingen wir mit einem guten Gefühl ins Spiel.

H2 - Auswärtsmannschaft mit besseren Nerven!

Eintracht Duisburg - Adler 07 Bottrop 22:27(12:14)

Am Samstag Abend ist unsere 2. Mannschaft zur späten Zeit von 19.30 Uhr zum Auswärtsspiel zur Eintracht Duisburg angereist. Die Vorzeichen standen gegen den Tabellennachbarn nicht gut, da wir nur mit einem Auswechselspieler angereist sind.

H2 - Die glorreichen Sieben!

HSV Dümpten – DJK Adler 07 Bottrop 31:30 (13:16)

Am Sonntag Abend haben sich die letzten sieben verbliebenen Spieler zum Auswärtsspiel zum Tabellenführer aus Mülheim aufgemacht. Mit dem Gefühl, eine deutliche Packung zu bekommen, gingen die Sieben ins Spiel, doch es sollte anders kommen als gedacht. Gerd hatte an diesem Abend einfach ein goldenes Händchen und wählte immer wieder die richtige Aufstellung.

H2 - 2. Herren festigen dritten Tabellenplatz

Styrumer TV – DJK Adler 07 Bottrop 20:31 (9:16)

Durch eine starke geschlossene Mannschaftsleistung erreichte die Adler-Reserve einen souveränen Sieg. Von der ersten Minute an waren wir konzentriert bei der Sache. Der Gegner konnte das Spiel nur in den ersten Minuten offen gestalten, da wir den halb Rechten Schützen nicht sofort im Griff hatten.

H2 - Klarer Sieger in einer fairen Partie

DJK Adler 07 Bottrop II – DJK Styrum 06 III 39:18(21:7)

Obwohl wir dieses Mal nicht auf die Unterstützung der A-Jugend setzen konnten, da diese parallel ein Spiel hatte, war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet und in der Höhe auch mehr als verdient. Gleich ab der ersten Minute haben wir über eine gute Deckungsleistung das Spiel über Tempogegenstöße fest im Griff gehabt.

H2 - Zweite Herren auswärts erfolgreich

Mülheimer Turngemein. 1856 I – DJK Adler 07 Bottrop II 11:23 (7:13)

Gegen die bis dahin noch punktlose Turngemeinschaft aus Mülheim hat sich am Ende die zweite Herren souverän durchgesetzt. Obwohl es sich um ein Auswärtsspiel am späten Sonntagnachmittag handelte, konnte der Trainer aus dem Vollen schöpfen.

H2 - Adler II siegreich in einem spannenden Spiel

DJK Adler 07 Bottrop – HSG Mülheim II 24:23 (12:14)

Gegen den Angstgegner der letzten Jahre ging es an diesem Wochenende für die Reserve von Adler. In den letzten Jahren hagelte es saftige Niederlagen gegen die HSG, sodass wir noch einige Rechnungen offen hatten und es diesmal besser machen wollten. Mit einer jungen, motivierten Truppe gingen wir von der ersten Minute gegen die erfahreneren Recken aus Mülheim zu Werke.

Inhalt abgleichen