Skip to Content

E-Jugend (mix)

Trainingszeiten E-Jugend

Jahrgänge 2007/08

Montag Realschule 17.00 Uhr - 18.30 Uhr
Freitag Fichteschule 17.00 Uhr - 18.30 Uhr

 

JmE1 - Klare Niederlage gegen SC Bottrop

SC Bottrop - DJK Adler 07 Bottrop I 25:9 (11:2)

Im Derby gegen den ungeschlagen SC Bottrop spielten die Adler zu Beginn der Partie zunächst sehr konzentriert. Dadurch verlief das Spiel in den ersten Minuten noch relativ ausgeglichen.

JmE1 - Dritter Saisonsieg gegen Beeck

DJK Adler 07 Bottrop I - Beecker Turnverein 11:6 (6:4)

Nach dem Anpfiff begann die erste Halbzeit stark für die Gastgeber. Die jungen Adler konnten nach kurzer Zeit mit drei Toren in Führung gehen.

JmE1 - Verdienter Sieg gegen Kirchhellen

TSG Kirchhellen - DJK Adler 07 Bottrop I 16:19 (9:11)

Gegen Kirchhellen gelang der zweite Saisonsieg für die jungen Adleraner. Schnell erspielten sich die Gäste eine Führung von 0:3, welche jedoch aufgrund von Schwächen in der Abwehr von den Kirchhellenern zunächst wieder in einen Rückstand von zwei Toren verwandelt wurde.

JmE - Niederlage gegen Hiesfeld-Aldenrade

DJK Adler 07 Bottrop - JSG Hiesfeld/Aldenrade II 20:6 (10:3)

Die E-Jugend konnte leider nicht an die gute Leistung vom letzten Spiel anknüpfen und verlor an diesem Wochenende deutlich gegen die JSG Hiesfeld-Aldenrade. Die Adleraner starteten unkonzentiert in die erste Halbzeit, so dass Hiesfeld schnell mit drei Toren in Führung ging.

JmE - Überraschungserfolg gegen den TBO

Turnerbund Oberhausen - DJK Adler 07 Bottrop 11:16 (8:8)

Im Spiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenzweiten Turnerbund Oberhausen konnte die E-Jugend von Adler überraschender Weise zwei Punkte aus Oberhausen mitbringen. Das Spiel begann sehr ausgeglichen, wobei in der Anfangsphase die Adleraner immer einem Rückstand von ein bis zwei Toren hinterherlaufen mussten.

JmE - Erste Saisonniederlage

DJK Adler 07 Bottrop - TSG Kirchhellen 8:14 (5:4)

Am Sonntag musste die E-Jugend von Adler 07 Bottrop die erste Niederlage in dieser Saison gegen die Mannschafft von TSG Kirchhellen einstecken. Die Adleraner begannen etwas nervös, fingen sich aber schnell und konnten in sehr starken zehn Minuten mit 5:1 Toren in Führung gehen. Dann jedoch verspielte Adler durch eine unkonzentriert Schlussphase diesen Vorsprung und ging mit einem knappen 5:4 in die Halbzeitpause.

Inhalt abgleichen